Herzlich Willkommen und Lietebösch Alaaf!

Viel Spaß auf unserer Internetpräsenz wünscht die 

Karnevalsgesellschaft Grün-Weiss Lichtenbusch 1966 e.V.

"Lietebösch ... et jeckste Dörp van Europa"



Aktueller Verzäll:

Wandertag 2022

Foto: H. Harms
Foto: H. Harms

Am Sonntag, den 22.05.2022 fand der Wandertag der KG Grün-Weiss Lichtenbusch statt.

Bei herrlichem Sommerwetter trafen wir uns am Vennkreuz in Raeren und wanderten mit einer ca. 25köpfigen Gruppe in Richtung Eupener Wesertalsperre. Auf dem Parkplatz der Talsperre wurde bei einem leckeren servierten Grillbuffet und erfrischenden Getränken Rast gemacht. Gut gestärkt ging unsere Wanderung Richtung Ausgangspunkt zurück. In Lichtenbusch angekommen ließen wir den wunderschönen Tag im Café Kessel bei Nico ausklingen.

Herzlichen Dank an die Organisatoren des tollen und unvergesslichen Tages.

(hs)

mehr lesen

Mitgliederversammlung mit Ehrungen verdienter Mitglieder

Foto: V. Sauer
Foto: V. Sauer

Am Donnerstag, den 12.05.2022 fand die diesjährige Mitgliederversammlung der KG Grün-Weiss Lichtenbusch im Vereinslokal des Hotel-Restaurant „Zur Heide“ statt. Nach der Begrüßung durch Präsident Jörg Boßhammer wurde eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder unserer Gesellschaft abgehalten.

 

Im Laufe der Versammlung wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet.

 

Für 11-jährige Treue mit der Vereinsnadel

Beate Schillings-Reichelt, Günther Beckers, Sascha Breuer, Till Kranz.

 

Für 22-jährige Treue mit der silbernen Vereinsnadel

Jennifer Campo, Axel Kranz, Dieter Torner, Georg Cischatko, Margit Cischatko, Harald Freitag, Marie Gatzweiler, Sarah -Gabriela Geilen, Olaf Gleissner, Marianne Schumacher, Christina Dödtmann, Birgit Gleissner.

 

Nach einer harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung schloß Präsident Jörg Boßhammer die Versammlung mit einem dreijmoel Lietebösch Alaaf.

(hs)

 

Musikzug: Met de Krüzzbrür noh Moresse

Foto: Krüzzbrür
Foto: Krüzzbrür

Mit unserem Musikzug begleiteten wir die Krüzzbrür am 02. April 2022 auf alten Pilgerwegen nach Moresnet. Da der Winter für kurze Zeit den Frühling verdrängt hatte, startete bei Schnee und eisiger Kälte die ca. 50köpfige Gruppe vom Parkplatz Adamshäuschen zum Kalvarienberg nach Moresnet. Wir wanderten durch den verschneiten Wald, genossen die Natur mit ihren schönen Aussichten. Man hatte das Gefühl im Alpenland zu sein. An einigen Wegekreuze wurde innegehalten, gebetet und gesungen, die musikalische Begleitung übernahmen wir, die Musikerinnen und Musiker der KG Grün-Weiss Lichtenbusch. Nach eineinhalb Stunden erreichten wir den Kalvarienberg in Moresnet, wo ein würdiger Abschluss mit Gebeten und Musik stattfand. Mit der „Europahymne“ setzten wir den Schlussakkord.

Nach getaner musikalischer Arbeit ließen wir den Nachmittag im Cafe „au Calvaire“ bei Kaffee, Kuchen und dem ein oder anderen Getränk gemütlich ausklingen. Gut gestärkt und froh gelaunt traten wir die Heimreise nach Hause an.   

(hs)

 

mehr lesen

Musikzug spielte am Aschermittwoch auf dem Münsterplatz

Foto: A. Kranz
Foto: A. Kranz

Am Aschermittwoch wurde im Aachener Dom der Abschlussgottesdienst zur Beendigung der Karnevalssession 2022 gefeiert.

Die Messe zelebrierte Domprobst Rolf – Peter Cremer. Dieser Gottesdienst stand ganz im Zeichen der Anteilnahme an die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine.

Ehe Prinz Guido I. und Märchenprinz Phil I. die Karnevalskerze löschten, wurde vom Vorstand des FestAusschuss Aachener Karneval das Licht in vielen Laternen und Kerzen verteilt.

 

Als Friedenszeichen trugen die Karnevalisten das Licht zum Münsterplatz wo eine sehr bewegende Gedenkfeier für die Menschen in der Ukraine stattfand.

 

Nach einer kurzen Begrüßung vom Präsidenten des FestAusschuss Aachener Karneval Frank Prömpeler hörten wir sehr bewegende Worte zweier ukrainischer Mitbürgerinnen, Herr Dompropst Rolf Peter Cremer sprach die Gebete für den Frieden in der Welt.

Die gesamte Feier wurde musikalisch vom Musikzug der KG Grün-Weiss Lichtenbusch gestaltet. Zum Abschluss erklang die Europahymne, somit konnten viele Friedenslichter, Gebete und Lieder in die Ukraine gesendet werden.

(hs)

mehr lesen

Aktiventreffen am Karnevalssamstag

In den letzten Wochen fanden keine karnevalistischen Aktivitäten oder Veranstaltungen statt. Daher hatte der Vorstand unserer Gesellschaft beschlossen eine karnevalistische Veranstaltung am Karnevalssamstag unter dem Motto „Heide anstatt Saal, wir feiern intern Karneval“ zu organisieren. 

 

Bei guter Laune trafen wir uns im Heidegarten und feierten fröhlich unseren so geliebten Dorfkarneval. Viele Karnevalisten mit ihren Partnern waren der Einladung gefolgt und man konnte getreu dem Motto des FestAusschusses Aachener Karneval zu den geltenden Corona-Feierbedingungen feststellen „Vür hant et fiere net verliehrt“. Bei kühlen Getränken und einigen Köstlichkeiten  wurde über alles Mögliche geklönt und geredet. Der Karnevalsentzug wurde im Verlauf des Abends immer präsenter - die Vorfreude auf die Session 2023 ist riesengroß. 

 

Trotz der verschärften Regeln, um unser aller Wohl, war dieser Abend ein voller Erfolg und es hat so gut getan für ein paar Stunden den Alltag zu vergessen und miteinander Karneval zu feiern. 

 

Kommandant Oliver Weisskirchen überreichte seitens unserer Gesellschaft an Georg Cischatko und Jörg Boßhammer den Orden des FestAusschuss Aachener Karneval für ihre geleistete Vorstandsarbeit in diesen schwierigen Zeiten.

 

Wir hoffen nun auf eine großartige Session 2023 und wünschen uns wieder die lang ersehnte Normalität zurück. Wer wohl bereits seit 2 Jahren auf die Proklamation zur Galasitzung warten muss? Es wird wie immer „gemunkelt“. 

Auf unseren so geliebten Karneval und die Organisatoren des karnevalistischen Abends im Heidegarten steige ein „dreijjmoel Lietebösch“ Alaaf. 

(hs)


Auf dieser Seite finden Sie unsere fünf aktuellsten Neuigkeiten.

Älterer Verzäll befindet sich in unserem "Onlinearchiv".